Mehr Licht im MDR-Dschungel

Bild: Fotolia

1. Medizintechnik-Kongress in Berlin
Die neue EU-Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation – MDR) nimmt Hersteller, Vertriebsfirmen, Händler
und Dienstleister in die Pflicht. Die Übergangsfrist endet am
25. Mai 2020. Vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen haben große Probleme bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben.

Eine praxisorientierte Hilfestellung gibt der MDR-Kongress.
Der Kongress richtet sich speziell an KMU-Hersteller aus den Bereichen Medizintechnik und Hilfsmittel sowie an Hilfsmittel-Leistungserbringer und Medizintechnik- Fachhändler.

Dabei liegt der Fokus auf Produkten der Risikoklassen I, Ir, IIa und handwerklichen Einzelprodukten.


Datum: 18. Juni 2019

Ort: Berlin, Adlershof con.vent.


Diese Referenten erwarten Sie:
Dipl.-Ing. Randolph Stender, Prosystem GmbH
Neuerungen für die Risikoklassen I, IIa (Neuzulassung und Reauditierung von Altprodukten)

Dr. Angela Graf, Kanzlei Lücker
Das Konformitätsbewertungsverfahren: Wann und für welche Aufgaben sind Benannte Stellen einzubeziehen?

Kathleen Kuhlmann, Prosystem GmbH
Klinische Studien oder klinische Bewertungen: Was erfordern welche Produkte mit welchen Kooperationspartnern?

Dr. Harald Oehlmann, Elmicron
Die Herausforderungen durch Eudamed/UDI

Bettina Hertkorn-Ketterer, Rechtsanwaltskanzlei Bettina Hertkorn-Ketterer
MDR und Sonderhersteller bzw. Leistungserbringer im Hilfsmittel-Bereich (z. B. Orthesen, orthopädische Prothesen):
Was müssen diese beachten, was ist verzichtbar?


Dr. Volker Lücker, Kanzlei Lücker
Neue Aufgaben des Medizinprodukte-Handels im Rahmen der MDR

Dr. Thomas Jurisch, Tracoe Medical GmbH
Erfahrungsbericht und praktische Vorgehensweise eines Herstellers mit Tipps und Ansprechpartnern

 

 Weitere Infos & Anmeldung