MDR und IVDR in der Praxis: Aufgaben und Pflichten im Handelsalltag - Basics & Update

Foto: bluedesign/ fotolia
Foto: bluedesign/ fotolia

Referent: Rechtsanwalt Dr. Volker Lücke

Donnerstag, 17. November 2022 von 14.00 bis 16.00 Uhr

Die EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) und die entsprechende nationale Gesetzgebung in Gestalt des MPDG (Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz) sind für Handel und Vertrieb seit dem 26. Mai 2021 verbindlich anzuwenden. Dasselbe gilt seit 26. Mai 2022 auch für die EU-In-vitro-Diagnostika Verordnung (IVDR).

Der Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Volker Lücker (Kanzlei Lücker-MP-Recht) befasst sich mit Blick auf MDR und IVDR mit den zentralen Punkten, auf die Fachhandel und Vertrieb dabei achten müssen.

Die Themen im Überblick

  • Definition des Händlers und Pflichtenkatalog für Händler
  • Händler als Importeur - Gewonnene Erfahrungen seit Geltungsbeginn bei der Umsetzung im Geschäftsalltag; insbesondere mit Blick auf allgemeine Sorgfaltspflichten, Überprüfungspflichten, Abgabeverbote sowie weitere Pflichten (u. a. Marktüberwachung und Vigilanz sowie Rückverfolgbarkeit)
  • Händler in der Rolle als Quasihersteller
  • Umpacken und Vereinzelung von Medizinprodukten und IVD.
  • Produktanpassung, Sonderanfertigung
  • Wichtige Übergangsfristen für den Handel

Anmeldung und Informationen: Veranstaltungsmanagement, Dafina Hinderberger, Tel. 07331 / 30708-31, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung unter: www.mtd.de/events