Vorstandsgehälter der GKV

Bild: Fotolia

Die stolzen Gehälter der Kassenchefs

(MTD 8.3.2019) Die Vorstände der gesetzlichen Krankenkassen haben üppige Gehälter. Dies zeigt der Blick auf die Tabelle mit allen Vergütungen.

Die gesetzlichen Krankenkassen und der Medizinische Dienst der Krankenkassen müssen die Bezüge ihrer Vorstandsvorsitzenden und Vorstände für das Vorjahr jeweils zum 1. März veröffentlichen. Mit zwei Ausnahme (BKKen VerbundPlus und Vital) kamen alle Krankenkassen dieser Verpflichtung bis zum Stichtag nach. Neben den Grundvergütungen müssen auch variable Gehaltsbestandteile, private Kfz-Nutzungen, Altersbezüge und Regelungen beim Ausscheiden veröffentlicht werden. Relevant für die Höhe der Gehälter ist die Zahl der Versicherten und nicht der wirtschaftliche Erfolg. Begründet werden die variablen Bestandteile nicht.

Es gibt massive Gehaltssprünge, andere Kassenbosse halten dagegen Maß. Es gibt sogar Kassen, die weniger als im Vorjahr bezahlten. Festzustellen ist, dass die Chefs von 23 Krankenkassen oder Kassenorganisationen 2018 mehr als 200.000 Euro verdienen. Absoluter Spitzenreiter ist der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse mit einem Grundgehalt von 334.000 Euro. Aber selbst viel kleinere Betriebskrankenkassen zahlen teilweise sehr großzügige Gehälter.

Hier die komplette Liste der Bezüge aller Vorstandsvorsitzenden und Vorstände sowie der Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes auf Landesebene.

Copyright: MTD-Verlag 2019
Foto: Fotolia

Dieser Artikel erschien im wöchentlichen Branchen-Informationsdienst MTD-Instant (MTD-Verlag).

Hier Probe-Abonnement MTD-Instant bestellen.