Leistungserbringer

Foto: Fotolia

GHD vor Verkauf?

(MTD/25.4.2019) Die Private Equity-Gesellschaft Nordic Capital will offensichtlich das Homecare-Unternehmen Gesundheits GmbH Deutschland GHD in Ahrensburg wieder verkaufen. Das berichtete die FAZ. Zur Suche eines Investors sei die Investmentbank Macquarie eingeschaltet worden.

 Das 1992 gegründete Unternehmen wurde 2007 von Barclays Private Equity gekauft, 2010 von IK Investment Partners und schließlich 2014 von Nordic Capital übernommen. Nach Angaben von Nordic Capital machte GHD 2018 mit 3.010 Mitarbeitern und 140.000 versorgten Patienten einen Umsatz von 580 Mio. Euro. Das Ebitda-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll laut FAZ, die sich auf informierte Kreise beruft, bei 75 Mio. Euro liegen. Bei der Patientenanzahl ergibt sich allerdings ein Widerspruch zur Webseite von GHD. Hier ist die Rede von einer Million, wobei ev. alle Konzernunternehmen einbezogen sind.

Offizielle veröffentlichte Zahlen gibt es für 2017 von der Cidron Gloria Investment, in der alle Aktivitäten in der Gesundheitsversorgung von Nordic Capital zusammengefasst sind, wobei GHD den Löwenanteil ausmacht. Danach lag der Umsatz 2017 mit 3.183 Mitarbeitern bei 657,7 Mio. Euro. Das operative Ebitda-Ergebnis lag bei plus 50,2 Mio. Euro und der Konzern-Jahresfehlbetrag wegen Abschreibungen und Akquisitionsaufwendungen bei 138,9 Mio. Euro.

Copyright: MTD-Verlag 2019
Foto: Fotolia

Dieser Artikel erschien im wöchentlichen Branchen-Informationsdienst MTD-Instant (MTD-Verlag).

Hier Probe-Abonnement MTD-Instant bestellen.