Für Kniegelenk und Schultergelenk

Therapie mit CPM-Schienen ist GKV-Leistung

(MTD 12.9.2019) Der häusliche Einsatz von motorbetriebenen Bewegungsschienen (CPM) ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse.

Dies umfasst die konservative Behandlung oder die Therapie nach operativen Eingriffen am Kniegelenk und Schultergelenk. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss am 20. Juni beschlossen. Nachdem dieser Beschluss vom Bundesgesundheitsministerium nicht beanstandet und am 5. September im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, ist er in Kraft getreten. Der Beschluss, die Begründung sowie die Dokumentation mit Stellungnahmen sind unter https://www.g-ba.de/beschluesse/3850/ abrufbar.

Copyright: MTD-Verlag 2019, Foto: Ormed/DJO

Dieser Artikel erschien im wöchentlichen Branchen-Informationsdienst MTD-Instant (MTD-Verlag).

Hier Probe-Abonnement MTD-Instant bestellen.