Messe-Update

Markus Winkler/Pixabay

Expolife 2021 nur virtuell | Messe Altenpflege wird verschoben

(MTD 26.11.2020) Angesichts der Entwicklung der Covid-19-Pandemie wurde die Expolife 2021 abgesagt und die Messe Altenpflege von März auf Juni verschoben.

Die Expolife 2021 hätte vom 18. bis 20. März in Kassel stattfinden sollen. „In diesen bewegten Zeiten, die mit großer Unsicherheit verbunden sind, ist es uns als Veranstalter leider nicht möglich, eine Fachmesse durchzuführen, hinter der wir stehen könnten und die den Beteiligten den gewünschten Erfolg bringen würde“, heißt es von Seiten der veranstaltenden Agentur AVR. Man plan nun zum gleichen Termin ein alternatives Konzept, wonach Produktvideos von Ausstellern und virtuelle Seminare präsentiert werden sollen.

Bis Mitte November waren laut Homepage bereits mehr als 140 Aussteller angemeldet.Man wolle zudem den eng besetzten Messekalender mit den regulären Zyklen nicht durcheinanderbringen. Deshalb werde die nächste Expolife erst wieder 2023 (16.-18.3.) stattfinden. Im März 2019 waren zu der 12. internationalen Fachmesse für den Sanitäts-, Reha-, Orthopädie-Technik- und Orthopädie-Schuhtechnikfachhandel in Kassel 261 Aussteller (2017: 230 Aussteller) sowie 8.900 Besucher (+11 %) gekommen.

Nürnberger Messe Altenpflege von März auf Juli verschoben

Die eigentlich für kommenden April in Nürnberg geplante Messe Altenpflege soll nun vom 6. bis 8. Juli im Messezentrum Nürnberg stattfinden. Die Leitmesse der Pflegewirtschaft war aufgrund der Corona-Pandemie 2020 zunächst von Ende März auf Ende Juni verschoben und dann ganz abgesagt worden. Durchschnittlich kamen bislang rund 600 Aussteller und knapp 30.000 Fachbesucher zur Messe mit begleitendem dreitägigen Fachkongress.

Copyright: MTD-Verlag 2020, Foto: Markus Winkler/Pixabay

Dieser Artikel erschien im wöchentlichen Branchen-Informationsdienst MTD-Instant (MTD-Verlag).

Hier Probe-Abonnement MTD-Instant bestellen.