Umfrage unter Medizinprodukteherstellern zu klinischen Studien

Medizinproduktehersteller bennen Hürden und Chancen bei klinischen Studien. / Foto: Darko Stojanovic/Pixabay

Anzeige

(MTD/3.9.2021) Medizinproduktehersteller sowie Pharma- und Beratungsunternehmen haben sich in einer Umfrage zu Hürden und Chancen in der Planungs-, Durchführungs- und Abschlussphase von klinischen Studien geäußert. Nun liegen die Ergebnisse vor.

Gemeinsam mit Curedatis hat das Münchner Software-Unternehmen Climedo Health diesen Sommer zu einer Umfrage über klinische Studien eingeladen. Teilgenommen haben 60 Vertreter von Medizinprodukteherstellern sowie Pharma- und Beratungsunternehmen aus der Europäischen Union. Befragt wurden die Unternehmen zu Hürden und Chancen in der Planungs-, Durchführungs- und Abschlussphase, wobei auch zwischen Studien vor und nach Marktzulassung unterschieden wurde.

Zu den Hürden in der Planungsphase zählten vor allem: fehlendes Personal (genannt von 56% je vor und nach Marktzulassung) und Zeitaufwand (46% vor und 62% nach Marktzulassung). Als besondere Hürden wurden in der Durchführungsphase genannt: Komplexität des Studienprotokolls (69% / 50%) und Identifizierung geeigneter Probanden (je 56 %). Die Abschlussphase stellte Teilnehmer insbesondere vor Probleme bei der Datenauswertung (60% / 56%) sowie der Publikation der Ergebnisse (60% / 79%).

Die Umfrageergebnisse können hier kostenfrei heruntergeladen werden.

 

© MTD-Verlag 2021

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.