meevo verteidigt online-gestützte Einlagenversorgung

Das Online-Einlagen-Versorgungskonzept von meevo sorgt für großen Wirbel. Foto: craftsoles

Anzeige

(MTD/14.9.2021) Das Unternehmen meevo Healthcare, mit der Marke craftsoles u. a. Vertragspartner der Barmer für die online-unterstützte Einlagenversorgung, hat auf Anfrage der MTD-Redaktion mit Blick auf kritische Stellungnahmen verschiedener Fachgesellschaften reagiert – mit Gegenkritik.

Die Fachgesellschaften sähen in dem „innovativen Versorgungsweg“ ein erhebliches Risiko für die Versorgung und die Gesundheit der betroffenen Patienten (wir berichteten). Allerdings versäume es die Stellungnahme vollständig, so meevo, den von craftsoles geschaffenen Versorgungsprozess zur online-unterstützten Einlagenversorgung zu untersuchen oder zu bewerten. Sie stelle nur allgemeine Notwendigkeiten und Risiken der Einlagenversorgung dar, ohne diese mit der konkreten Versorgung durch craftsoles abzugleichen.

Kritik sei oberflächlich

Als Beispiel führt meevo an, dass die Stellungnahme es für „völlig inakzeptabel und nationalen und internationalen Leitlinien widersprechend“ hält, wenn die Versorgung von Diabetikern und Kindern betroffen sei. „In solchen Fällen greift selbstverständlich sofort das Qualitätsmanagement bei craftsoles und derartige Indikationen werden von der Online-Versorgung vorsorglich ausgeschlossen und in eine klassische Versorgung überführt“, betont das Unternehmen gegenüber MTD. So werde durch die Qualitätsstandards im Allgemeinen aber auch durch den Orthopädie(schuh)techniker im Einzelfall überprüft, „ob die derzeitige Versorgung im Rahmen einer Online-Versorgung überhaupt sach- und fachgerecht durchgeführt werden kann“.

Medizinprodukterecht berücksichtigt

Die craftsoles Einlagen würden zudem nach den Voraussetzungen des Medizinprodukterechts als Sonderanfertigung hergestellt und abgegeben. So berücksichtige man „alle in der Stellungnahme aufgeführten notwendigen oder auch sinnvollen Untersuchungen, Messungen und Anpassungen“. Darüber hinaus werde im Detail erfasst, „welche Kommunikationen, Untersuchungen und Anpassungen z. B. über eine Videosprechstunde ohne weitere Risiken abgebildet werden können“. meevo bietet zudem einen Dialog an: Die argumentative Auseinandersetzung sollte man weiter differenzieren, „um dann vielleicht die von craftsoles erarbeiteten Wege für eine hochwertige online-unterstützte Einlagenversorgung auf Augenhöhe zu diskutieren bzw. ihren Innungsmitgliedern als qualitativen und kundenorientierten Versorgungsweg anzubieten“.

© MTD-Verlag 2021

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.