Fortschreibung PG 15: BVMed verteilt Lob und Tadel

Der BVMed gewinnt der aktuellen Fortschreibung der PG 15 (saugende Inkontinenzprodukte) einige positive Seiten ab. Foto: bvmed.de

Anzeige


(MTD/26.10.2021) „Licht und Schatten“ – so interpretiert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) die Fortschreibung der Produktgruppe 15 des Hilfsmittelverzeichnisses (HMV) für aufsaugende Inkontinenzprodukte.

Der BVMed sieht das Sachleistungsprinzip durch eine mögliche mehrkostenfreie Versorgung der Betroffenen gewährleistet. Positiv bewertet der Verband auch die Einführung eines einheitlichen Erhebungsbogens zur Vereinfachung der Verfahren.

BVMed für mehr Qualitätswettbewerb

Der BVMed plädiert aber nach wie vor für eine Stärkung des Qualitätswettbewerbs anstelle des Preiswettbewerbs. „Das muss sich auch in der Praxis der Inkontinenz-Versorgung wiederfinden. Eine Lösung wäre hier die Einführung eines einheitlichen Festpauschal-Systems im Bereich der aufsaugenden Inkontinenzversorgung“, so BVMed-Hilfsmittelexpertin Juliane Pohl.


Eine ausführliche Bewertung vonseiten des BVMed zur Fortschreibung der PG 15 lesen Sie exklusiv im Rahmen des Themenschwerpunkts „Inkontinenz“ in der Dezemberausgabe der Fachzeitschrift MTD.

© MTD-Verlag 2021

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.