Ottobock richtet Vertriebsstruktur DACH neu aus

Ottobock verspricht sich von der Neuaufstellung eine bessere Marktdurchdringung. Foto: N-Media-Images/Fotolia

Anzeige

(MTD/31.12.2021) Zum 1. Januar 2022 führt Otto Bock HealthCare Deutschland eine neue, versorgungsbezogene Vertriebsstruktur für die DACH-Region ein.

NeuroMobility

Unter dem Namen NeuroMobility fasst das Unternehmen die Bereiche Neuro-Orthetik und Human Mobility, d. h. das Reha- und Rollstuhlgeschäft, zusammen. Mit der damit verbundenen Bündelung von Kompetenzen und Services soll die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit neurologischen Indikationen als Ganzes in den Fokus rücken. Davon profitieren sollen auch die Sanitätshäuser, heißt es von Unternehmensseite.

Die Leitung des neuen Bereichs haben Marco Volkmar (Verkaufsleiter NeuroMobility) und Daniel Hublitz (Leitung Marktmanagement NeuroMobility) übernommen. Der Vertrieb und die Services rund um die Prothesen von Ottobock bleiben von der neuen Struktur unangetastet.

© MTD-Verlag 2021

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.