Sanitätshaus-Thema: Welt-Kontinenz-Woche im Juni

Die Welt-Kontinenz-Woche soll Menschen aufklären.. Foto: lijphoto/Adobe Photo Stock

(MTD/9.6.2022) Laut der Deutschen Kontinenz Gesellschaft leiden in Deutschland schätzungsweise 10 Mio. Menschen unter Harn- oder Stuhlinkontinenz. Das Problem: Die wenigsten sprechen darüber. Über die Hälfte der Betroffenen wendet sich nicht einmal an einen Arzt.

Das ist fatal, denn unbehandelt verstärken sich die Inkontinenzbeschwerden – mit tiefgreifenden Folgen für Alltag, Partnerschaft, Psyche und das soziale Leben. Dagegen hilft nur eins: Aufklären, dem Leiden das Tabu nehmen und es als das darzustellen, was es ist – eine Volkskrankheit.

Sanitätshaus als Ansprechpartner bei Inkontinenz

Dafür steht die bundesweite Welt-Kontinenz-Woche. Die diesjährige 14. Aktionskampagne vom 20. bis 26. Juni bietet wieder deutschlandweit eine Vielzahl von Veranstaltungen mit Expertinnen und Experten an, u. a. Vorträge, Fragerunden, Telefonaktionen oder Videosessions.

Initiiert werden die Info-Tage von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Das gesamte Programm der Welt-Kontinenz-Woche findet man auf der Website der Deutschen Kontinenz Gesellschaft unter www.kontinenz-gesellschaft.de.

 

© MTD-Verlag 2022

Ihnen hat dieser Artikelauszug gefallen? Dann lernen Sie den wöchentlich erscheinenden Branchen-Informationsdienst „MTD-Instant“ noch besser kennen. Bestellen Sie Ihr Test-Abonnement hier.