Rehacare 2022: Erfolgreicher Neustart

Auch Verbundgruppen zeigten auf der Rehacare Flagge: oben (v.l.): rehaVital (Dr. Henning Schweer, Patrick Grunau und Jens Sellhorn); unten Sanitätshaus Aktuell (Ben Bake, Holger Pauli und Thomas Piel). Fotos: MTD

Anzeige

(20.09.2022) Erstmals seit 2019 fand vom 14. bis 17.September in Düsseldorf wieder die internationale Fachmesse Rehacare statt. 2020 und 2021 war die Veranstaltung coronabedingt jeweils abgesagt worden.

Offiziell spricht die Messe Düsseldorf von ca. 35.000 Besuchern aus über 80 Ländern sowie 691 Ausstellern aus 38 Ländern. Unterm Strich kann man von einem gelungenen Neustart sprechen. Gleichwohl ist es aktuell schwer, mit Blick auf frühere Veranstaltungen einen soliden Vergleich zu ziehen, was die Akzeptanz der Messe angeht.

So unterscheidet die Hilfsmittelbranche ja bereits seit Jahren zwischen einer „kleinen“ und „großen“ Rehacare. Bei letzterem Format sind in der Regel auch die großen Player auf Industrieseite sowie die Verbundgruppen des Sanitätsfachhandels mit von der Partie. Dies war dieses Jahr der Fall, bei der letzten Veranstaltung 2019 hingegen nicht. Damals zählte die „kleine“ Rehacare 38.600 Besucher, die Zahl der Aussteller lag bei 751 aus 43 Ländern. Die letzte „große“ Rehacare vor Corona zählte 2018 hingegen knapp über 50.000 Besucher und die Rekordzahl von 967 Ausstellern aus 42 Ländern.

Die Rehacare 2023 findet von 13. bis 16. September 2023 in Düsseldorf statt.

Rehatechnische Kinderversorgung: Genehmigungspraxis oft ein Trauerspiel

„Rehatechnische Versorgung: Worauf es ankommt, damit sie richtig ankommt. Ansprüche, Erfahrungen, Tücken“. Hinter dem etwas nüchtern klingenden Titel des diesjährigen BVMed-Hilfsmittelforums auf der Rehacare verbarg sich eine zum Teil sehr emotional geprägte Bestandsaufnahme des Status quo in der rehatechnischen Hilfsmittelversorgung von Kindern und Jugendlichen. Betroffene, Leistungserbringer und Interessengruppen redeten Tacheles, die ebenfalls eingeladenen Vertreter von Kassenseite waren trotz diverser Einladungen leider nicht vor Ort. Ausführlich berichten wir über die Veranstaltung in unserem Fachmagazin MTD.

Qualitätskriterien in der Hilfsmittelversorgung

Was zeichnet eine gute Versorgungsqualität im Hilfsmittelbereich aus? Darüber zerbrechen sich schon seit Jahren viele schlaue Köpfe den Kopf. Und je nach Blickwinkel des Betrachters kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen. Mehr Klarheit in die Diskussion könnten also messbare Kriterien bringen. Eine aktuelle Studie der FH Bielefeld hat sich dieser Herausforderung gestellt. Zentrale Ergebnisse wurden anlässlich der Rehacare-Fachmesse erstmals öffentlich präsentiert. Ausführlich berichten wir über die Veranstaltung in unserem Fachmagazin MTD.

© MTD-Verlag