Abrechnungsbetrug in Gesundheitswesen: 200 Einsatzkräfte im Einsatz

Abrechnungsbetrug in sechs MVZ mobilisiert 200 Einsatzkräfte in Thüringen. Foto: Fabian Holtappels/Pixabay

(20.01.2022) Um Beweise zu sichern, sind aktuell 200 Einsatzkräfte bei insgesamt sechs MVZ in ganz Thüringen im Einsatz.

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Meiningen wegen Abrechnungsbetruges im Gesundheitswesen sind seit den frühen Morgenstunden unter Führung des Landeskriminalamtes Thüringen 90 Einsatzkräfte des Landeskriminalamtes, eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei sowie 10 IT-Fachkräfte aus den regionalen Kriminalpolizeiinspektionen im Einsatz.

Thüringenweit (Raum Erfurt, Rudolstadt, Jena, Kahla, Suhl) werden sechs Medizinische Versorgungszentren (MVZ) eines Unternehmens und private Wohnräume mit dem Ziel der Beweismittelsicherung durchsucht. Die Maßnahmen dauern derzeit noch an.