Anzeige

Freundliches Innovationsklima

(MTD/15.3.2011) Die USA bieten weiterhin die besten Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Innovationen in der Medizintechnologie. Allerdings hat sich der klare Vorsprung gegenüber anderen in den vergangenen Jahren verringert. Das macht Mut.

Das ist eines der zentralen Ergebnisse der aktuellen „Medical Technology Innovation Scorecard“ (Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC). Interessant: Auch Schwellenländer wie China, Indien und Brasilien haben sich im Ranking deutlich verbessert. Die Scorecard bewertet die Rahmenbedingungen für Innovationen in der Medizintechnologie auf einer Skala von 1 („schlecht“) bis 9 („optimal“). Hier erreichten die USA 2010 einen Wert von 7,1 (2005: 7,4). Auf den weiteren Plätzen folgen Großbritannien (5,4), Deutschland (5,4) und Frankreich (5,0).
Die untersuchten Schwellenländer China (3,4), Brasilien (2,7) und Indien (2,7) liegen derzeit noch zurück. Gegenüber 2005 hat China allerdings um 0,5 Punkte zugelegt, Brasilien und Indien um jeweils 0,4 Punkte (s. auch Tabelle am Textende).

USA vorne – Vorsprung schmilzt

„Die Vereinigten Staaten haben seit Jahrzehnten eine führende Position bei Medizintechnik-Innovationen. Allerdings haben sich seit 2005 in einigen Bereichen die Rahmenbedingungen verschlechtert. Insbesondere gilt dies für die Investitionsrahmenbedingungen, was sich in einem deutlichen Absinken der ausländischen Direktinvestitionen in den Medtech-Sektor dokumentiert. Dadurch steht dort weniger Kapital für Innovationen zur Verfügung“, kommentiert Dr. Volker Fitzner, Partner im Bereich Healthcare & Pharma von PwC, die Ergebnisse.

Fünf zentrale Rahmenfaktoren

In die Scorecard fließen die jeweiligen nationalen Rahmenbedingungen für Innovationen in der Medizintechnik-Industrie in fünf Kategorien ein. Die Kategorien umfassen folgende Aspekte:

  • finanzielle Anreize für medizintechnische Innovationen, die insbesondere von der Höhe der Ausgaben für Gesundheitsleistungen abhängen
  • kreative Forschungs- und Entwicklungsressourcen eines Landes
  • politische Rahmenbedingungen und regulatorisches Umfeld
  • Einstellung der Patienten gegenüber Innovationen
  • Kapitalvolumen, das für die Forschung und Entwicklung zur Verfügung steht

Deutschland: Politische Rahmenbedingungen stimmen

Die USA haben in vier der fünf genannten Kategorien klar die Nase vorn. Interessant: Deutschland schneidet bei den politischen Rahmenbedingungen am besten ab: „Deutschland punktet im internationalen Vergleich mit einer vergleichsweise schnellen und kostengünstigen Zulassung von Medizintechnikinnovationen“, so Dr. Martin Schloh (Partner und Healthcare-Experte bei PwC).
Weitere Pluspunkte für den Standort Deutschland: stabile politische Strukturen sowie wirksamer Schutz vor Patentverletzungen, Produktpiraterie und anderen Gefährdungen geistigen Eigentums.

 

Land Gesamt-
Innovation
Finanzielle
Anreize
Ressourcen
Forschung
Politische
Rahmenbedingungen
Einstellung
Patienten
Verfügbares
Kapital F+E
USA 7,1 7,2 7,3 6,8 7,0 7,2
Großbritannien 5,4 4,7 5,4 6,8 5,6 4,6
Deutschland 5,4 4,3 5,4 7,2 5,9 4,5
Frankreich 5,0 4,2 4,5 6,6 6,0 3,6
Japan 4,8 3,0 6,0 5,8 5,8 4,1
Israel 4,6 4,1 4,6 5,5 5,0 3,8
China 3,4 4,2 2,8 4,9 2,5 3,8
Indien 2,7 3,0 2,2 4,5 1,8 2,2
Brasilien 2,7 2,1 2,4 3,5 3,2 2,4

 

Copyright: MTD-Verlag/2011