Anzeige

Sanitätshäuser weiter unter Druck

(MTD/23.8.2011) Den Abwärtstrend aus dem 1. Quartal 2011 bestätigt das GKV-Trendbarometer (Opta Data Abrechnungs GmbH) für die Sanitätshäuser und orthopädietechnischen Betriebe auch für das zweite Quartal des Jahres.

Eingeflossen sind die Daten von 1.200 OT-Betrieben und Sanitätshäusern. Der Gesamtumsatz liegt mit 100,3 Punkten nur noch auf dem Niveau von 2006 (= Index 100). Auch die durchschnittliche Anzahl der Verordnungen blieb mit 106,1 Punkten deutlich unter dem 1. Quartal 2011 zurück. Der durchschnittliche Wert einer Verordnung liegt im Berichtszeitraum bei 96,2 (minus 1,9 gegenüber dem 1. Quartal).

Verglichen mit dem 2. Quartal 2010 (in der Grafik ganz links) zeigen alle Kennziffern klar nach unten. Verstetigt hat sich auch der Trend, dass der durchschnittliche Wert einer Verordnung im Bereich der Ersatzkassen nach dem 1. Quartal 2011 zum zweiten Mal unter dem Wert der RVO-Kassen liegt.

Mit 2,6 Punkten sinkt der Index „Preis“ (Verordnungswert) bei den Ersatzkassen innerhalb eines Jahres (Grafik links) quasi in „Skontohöhe“.

Copyright: MTD-Verlag 2011