Anzeige
| Sani-Welt

rehaVital: „SmartOT“ geht in die zweite Phase

(04/2022) Die rehaVital-Arbeitsgemeinschaft „SmartOT“ erarbeitet neue Standards in den Fachbereichen „Rumpforthetik“, „Orthetik-Extremitäten“ sowie „Prothetik der unteren Extremitäten“. Die Projekt­laufzeit wurde nun um zwei Jahre verlängert. Projektziel ist die Erstellung eines Leitfadens zum Umgang mit neuen digitalen Werkzeugen in der Orthopädietechnik.

mehr ...
Foto: Paolo Chieselli/Pixabay
| Sani-Welt

Inkontinenz: Scharfe Kritik an der Versorgungsrealität

(04/2022) Sinkende Vergütungspauschalen für Inkontinenzhilfen prangert die Deutsche Kontinenz Gesellschaft an. So könne es nicht weitergehen. Diese Entwicklung torpediere mehr und mehr eine adäquate Versorgung und nötige individuelle Beratung der Patientinnen und Patienten. Die Fachgesellschaft plädiert für eine angemessene Vergütung vor allem der Beratungsleistungen.
mehr ...
Foto: Herribert Börnichen, Sanitätshaus Vital Hilden
| Sani-Welt

Architektur & Innenraum: Das neue Selbstbewusstsein der Gesundheitsbranche

(03/2022) Elke Park, Dipl.-Ing. und Innenarchitektin, Parkraum – Konzepte und Consulting

Die Branche hat erkannt, dass sie durch schwere Pandemieverläufe absolut systemrelevant geworden ist. Mit diesem wichtigen Vorsprung gegenüber fast allen Handelsmärkten darf sich die Gesundheitsbranche mit einer neuen Souveränität präsentieren: Der folgende Beitrag verdeutlicht, wie Kompetenz und Tradition, die wesentlichen Standbeine der Branche, durch professionelle Architektur- und Innenraum­konzepte für die Kunden sichtbar gemacht werden können.

mehr ...
Foto: Egroh
| Sani-Welt

Egroh eG: Blutdruck-Geschäft auf gutem Niveau

(03/2022) Sie dürfen im Schaufenster, Regal oder Verkaufsprospekt eines Sanitätshauses nicht fehlen: Blutdruckmessgeräte. Ob für Oberarm oder Handgelenk, mit Arrhythmieerkennung oder mit Sprachausgabe – wenn es nach den medizinischen Fachverbänden geht, dürfte ein Blutdruckmessgerät in keinem Haushalt fehlen. Doch die Konkurrenz vor allem des Online-Handels und der Discounter macht es den Sanitätsfachhändlern in diesem Produktsegment nicht einfach. Mit welchen Strategien die Beratungsexperten aus dem Fachhandel punkten können, wollte die MTD-Redaktion im Gespräch mit Dr. Axel Friehoff, Leitung Vertragsmanagement und Verbände bei der Einkaufsgemeinschaft Egroh eG (Homberg/Ohm), erfahren.

 

mehr ...
Anzeige

Foto: 24K-Production/stock.adobe.com
| Sani-Welt

Rollstühle: Individualversorgung oder Massenabfertigung?

(01/2022) Wolf Hartmann, Fachanwalt für Medizinrecht, Reimann Ronnenberg Rechtsanwälte

In den letzten Jahren wurden zahlreiche rechtliche Weichenstellungen vorgenommen, um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu stärken. Umso erstaunlicher ist die Tendenz der Kostenträger, im Bereich der Rollstuhlversorgung Einsparpotenziale realisieren zu wollen. Dieser Beitrag soll daher eine Begründungshilfe für Leistungserbringer und Versicherte darstellen, berechtigte individuelle Versorgungskonzepte gegenüber dem Kostenträger argumentativ durchsetzen zu können.

mehr ...
Foto: Burmeier
| Sani-Welt

Erfolg für Burmeier: Kostenübernahme fürs Niedrigbett

(01/2022) Niedrigbetten bieten große Vorteile in der Pflege. Die bodennahe Position der Liegefläche schützt Bewohner vor Sturzverletzungen. Eine Einschränkung ihrer Mobilität durch Seitensicherungen ist dabei oft nicht notwendig. Das Niedrigbett Dali low-entry der Firma Burmeier hat jüngst eine Hilfsmittelnummer und eine Pflege-Hilfsmittelnummer für die neue Produktart erhalten. Damit ist eine Kostenübernahme durch die Krankenversicherung oder die Pflegeversicherung möglich.

mehr ...
| Sani-Welt

Verband Versorgungsqualität Homecare (VVHC): Die Richtung stimmt

(12/2021) Ende Oktober fand die jährliche Mitgliederversammlung des VVHC e.V. (Verband Versorgungsqualität Homecare) statt. In seinem Tätigkeitsbericht führte VVHC-Geschäftsführer Norbert Bertram die Aktivitäten des Verbandes seit der letzten (digitalen) Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr auf. Auch wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Bereich Homecare weitestgehend gleichgeblieben seien, habe die Corona-Pandemie das Versorgungsgeschehen begleitet, resümierte er. „Im Rahmen der persönlichen Versorgung der Patienten in deren häuslichem Umfeld waren deutlich erhöhte hygienische Maßnahmen notwendig. Dafür gab es von den gesetzlichen Krankenkassen, nach zögerlichem Beginn und zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen mit dem VVHC, in der Regel erst ab Januar 2021, forciert durch eine Gesetzesänderung, einen separaten Hygienezuschlag“, bilanzierte er kritisch.

mehr ...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eigenanzeigen

Medizinprodukte-Ausschreibungen

Banner Medizinprodukte Ausschreibungen

Kooperation

Branchenportal MTD+

Nach oben ⇑