Foto: Pixabay
| Sani-Welt

Wie kommt ein Produkt ins Hilfsmittelverzeichnis?

(01/2019) Das Hilfsmittelverzeichnis ist vor allem auch für die Hersteller von Hilfsmitteln ein entscheidendes Nachschlagewerk. Zwar handelt es sich nicht um eine Positivliste von Produkten, die von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert werden, gleichwohl ist eine Listung enorm wichtig für die erfolgreiche Vermarktung eines Hilfsmittels. Wie ein Produkt den Weg ins Hilfsmittelverzeichnis findet, darüber informierte anlässlich der Rehacare Olaf Meyer von der BEO MedConsulting Berlin. Das Dienstleistungsunternehmen bietet Herstellern und Importeuren Hilfe zur Listung ihrer Produkte an.

mehr ...
Anzeige

Foto: Pixabay
| Sani-Welt

Hilfsmittel-Hersteller und Leistungserbringer müssen sich rüsten

(12/2018) Am 26. Mai 2017 trat die EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) in Kraft, bis zum 26. Mai 2020 müssen viele ihrer Bestimmungen umgesetzt sein. Produkte, die nach der bislang noch geltenden RL 93/42/EWG in Verkehr gebracht wurden, dürfen noch bis zum 25. Mai 2025 auf dem Markt bereitgestellt oder in Betrieb genommen werden. „Vorbereiten muss man sich aber unbedingt jetzt!“, war die eindeutige Botschaft des MDR-Seminars von Beo Berlin. Voll betroffen sind auch Orthopädie- und Rehatechniker sowie Orthopädieschuhmacher. Denn sie müssen nicht nur die Vorgaben für Händler erfüllen, sondern gelten bei der Fertigung individueller Hilfsmittel auch als Hersteller.

mehr ...
Foto: Pixabay
| Sani-Welt

Das HHVG hat Nachbesserungsbedarf

(11/2018) Beim Hilfsmittel-Forum des BVMed im Rahmen der Düsseldorfer Rehacare-Messe stand eine Podiumsdiskussion unter Moderation von Rechtsanwältin Bettina Hertkorn-Ketterer mit Teilnehmern aus der Politik, Vertretern der Leistungserbringer, Betroffenenverbände und der Krankenkassen im Mittelpunkt. Dabei wurden die unterschiedlichen Positionen deutlich. Der Forderung nach weitreichenden Korrekturen des Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetzes (HHVG) will die Politik aber offensichtlich nicht nachkommen. Eröffnet wurde die Diskussion durch ein Statement von Andreas Brandhorst vom Gesundheitsministerium.

mehr ...
| Sani-Welt

Behörde prüft Beschwerden

(10/2018) Im Jahresbericht 2017 unterstreicht das Bundesversicherungsamt erneut seine bekannten Positionen hinsichtlich der Hilfsmittelversorgung: keine Open-House-Verträge, keine Ausschreibungen von Hilfsmittelbereichen mit hohem Dienstleistungsanteil, mindestens 50 Prozent Gewichtung von Qualitätsaspekten bei Ausschreibungen und keine Einschaltung von Leiharbeitnehmern bei der Bearbeitung von Hilfsmittelanträgen.

mehr ...
Foto: ra2 studio/Fotolia
| Sani-Welt

Kassen unterschreiten öfter mal die rote Linie

(09/2018) Seit 2007 das GKV Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) eingeführt wurde und 2009 das Gesetz zur Weiterentwicklung der Organisationsstruktur in der GKV (GKV-OrgWG), hat sich in der Hilfsmittelbranche viel geändert. Das ernüchternde Resümee: Für die Patienten hat sich dadurch nichts verbessert.

mehr ...
| Sani-Welt

Interessante Spielwiese für Sanitätshäuser

(08/2018) Neue Zielgruppen erkennen und offensiv erschließen. Das ist eine zentrale Herausforderung für Gesundheitsunternehmen im Hilfsmittelbereich. Das Know-how ist da, es muss also nur entsprechend fachlich gut verpackt angeboten werden. Ein interessantes Feld ist hier das „Betriebliche Gesundheitsmanagement“. Wie es geht, erklärte anlässlich der OTWorld in Leipzig Christian Weyer, Bereichsleiter Gesundheitsmanagement bei Bauerfeind.

mehr ...

Anzeige

Eigenanzeigen

Medizinprodukte-Ausschreibungen

Meist gelesen

Kooperation

Branchenportal MTD+

Anzeige

Kooperation

Meist gelesen

Nach oben ⇑