| Medizintechnik

Viele MT-Unternehmen hinken noch hinterher

(05/2020) Zwischen Februar und März 2020 führte das Münchner Start-up Climedo Health eine Umfrage zum Stand der EU-MDR-Umset­zung durch. Insgesamt 110 Unternehmen nahmen daran teil, der Großteil (86 %) aus dem deutschsprachigen Raum. Das zentrale Umfrageergebnis überrascht (wohl) nicht: Viele Unternehmen sind noch nicht bzw. schlecht vorbereitet. Das von der EU-Kommission Mitte März angekündigte und am 17. April vom EU-Parlament abgesegnete MDR-Moratorium um ein Jahr sollte also als Chance verstanden werden, die eigene MDR-Strategie noch einmal zu überdenken und die Zügel, wo nötig, anzuziehen.

mehr ...
Bettina Hertkorn-Ketterer entfachte ein Feuerwerk an wichtigen Informationen für Hilfs­mittel-Leistungs­erbringer.
| Sani-Welt

Die Hilfsmittelversorgung im Umbruch

(05/2020) Mit der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) und den Hilfsmittel-Verträgen nach dem Terminservice- und Versorgungs­gesetz (TSVG) standen zwei aktuelle Themenkomplexe auf der Tagesordnung eines Hilfsmittel-Seminars, das der MTD-Verlag im Rahmen der Winterseminare in Hannover, Köln und Stuttgart anbot. Referentin war Rechtsanwältin Bettina Hertkorn-Ketterer aus Bonn. Teil I der MTD-Berichterstattung in der April-Ausgabe befasste sich mit den neuen Anforderungen, die sich aus der MDR für die Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung ergeben. Teil II in dieser Ausgabe informiert über das Vertragsgeschehen mit den Krankenkassen und gibt Praxistipps für die Umsetzung.

mehr ...
| Sani-Welt

Die Aufgaben der MDR für Sanitätshäuser

(04/2020) Mit der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) und den Hilfsmittel-Verträgen nach dem Terminservice- und Versorgungs­gesetz (TSVG) standen zwei aktuelle Themenkomplexe auf der Tagesordnung eines Hilfsmittel-Seminars, das der MTD-Verlag im Rahmen der Winterseminare in Hannover, Köln und Stuttgart angeboten hatte. Referentin war Rechtsanwältin Bettina Hertkorn-Ketterer aus Bonn. Teil I der MTD-Berichterstattung befasst sich mit den neuen Anforderungen, die sich aus der MDR für die Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung ergeben. Teil II in der Mai-Ausgabe informiert über das Vertragsgeschehen mit den Krankenkassen und gibt Praxistipps für die Umsetzung.

mehr ...
Foto: BVMed
| Sani-Welt

Gut gebettet

(03/2020) Rundum zufrieden sind die Versicherten der AOK Plus, die in den vergangenen Jahren mit einem Pflegebett versorgt worden sind. Die Dienstleistung der Leistungserbringer schneidet in einer Befragung zur Qualitätssicherung mit einer Durchschnittsnote von 1,26 leicht besser ab als die Qualität des Pflegebettes mit 1,32. Die AOK Plus selber sieht nach Auswertung der Daten vor allem in den Feldern Übergabe einer Gebrauchsanweisung und Einweisung in den Gebrauch des Bettes etwas Nachholbedarf – vor allem im Hinblick auf die Erläuterung von möglichen Gefahren im Umgang mit dem Pflegebett. Dies ergibt eine MTD-Analyse der Auswertung der AOK Plus.

mehr ...
Anzeige

Foto: Hartmann Rechtsanwälte
| Sani-Welt

Rechtlich brennt es an vielen Ecken

(02/2020) Eigentlich sollte mit dem HHVG (Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung ) und dem TSVG (Terminservice- und Versorgungsgesetz) alles einfacher werden. Doch die reale Welt der Vertragsverhandlungen im Hilfsmittelbereich zeigt mehr und mehr scharfe, schmerzende Risse. Einige Krankenkassen spielen va banque im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und loten aus, wie weit sie – ohne sich die Finger zu verbrennen – verhandlungstechnisch gehen können. Der Jurist Jörg Hackstein (Hartmann Rechtsanwälte) zückt im Gespräch mit der MTD-Redaktion deshalb gleich mehrere gelbe und rote Karten.

mehr ...
Foto: Spectaris
| Sani-Welt

Bei Fristen und Rechtsweg nun mehr Klarheit

(01/2020) Seit Ende 2017 haben die Akteure in der Hilfsmittelversorgung auf die mit dem Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) angekündigte Verfahrensordnung zum Hilfsmittelverzeichnis gewartet. Nun wurde die Veröffentlichung durch den GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen) auf dem Qualitätsforum des QVH am 14. November 2019 bekannt gegeben.

mehr ...
Foto: Bundesinnungsverband für Orthopädie.Technik
| Sani-Welt

Große Betriebe werden mehr und größer

(12/2019) Die Konzentration in der Orthopädietechnik-Branche setzt sich fort, gleichzeitig wächst die Gesamtzahl der Beschäftigten. Doch auch mittlere Betriebe und Kleinstfirmen wissen am Markt zu punkten. Dies geht aus einer MTD-Analyse der im Oktober veröffentlichten Handwerkszählung 2017 des Statistischen Bundesamtes hervor.

mehr ...
Nach oben ⇑