(MTD 8/2018) GKV-Trendbarometer

Stabile Entwicklung im 2. Quartal

Wie schon in den letzten drei Quartalen bleibt der durchschnittliche Gesamtumsatz in den orthopädietechnischen Betrieben mit ca. 135 Punkten auch im 2. Quartal 2018 stabil.

Dies belegen die Kennzahlen des GKV-Trendbarometers der Essener Opta Data Abrechnungs GmbH, in das die Daten von rund 1.200 orthopädietechnischen Betrieben und Sanitätshäusern eingeflossen sind. Der durchschnittliche GKV-Umsatz im „Sanitätshaus Mustermann“ sinkt gegen­über dem 1. Quartal 2018 im Berichtszeitraum lediglich um 1,1 Punkte, die durchschnitt­liche Anzahl der Verordnungen steigt um 0,9 Punkte und der Verordnungswert büßt 1,7 Punkte ein.

2018_08-trend1 MTD-Verlag - (MTD 8/2018) GKV-Trendbarometer

Vergleicht man das 2. Quartal 2018 mit dem Vorjahreszeitraum (ganz links in der Grafik), ergibt sich ein positives Bild. Der Gesamtumsatz mit der GKV steigt um 7,8 Punkte. Auch die durchschnittliche Anzahl der Rezepte tendiert mit 4,4 Punkten nach oben. Der durchschnittliche Verordnungswert weist mit 2,5 Punkten ebenfalls eine kleine Steigerung auf.

Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift MTDialog 8/2018 (MTD-Verlag) veröffentlicht.
Ein Probe-Abonnement MTDialog bestellen Sie hier.