(MTD 3/2020) IQVIA-Analyse zu Blutdruck-Geräten


Anzeige

Steigende Werte

2019 ist der Umsatz mit Blutdruck-Messgeräten und Zubehör im deutschen Apothekenmarkt um 9 Prozent auf 49 Mio. Euro gestiegen. Damit hat sich das Marktwachstum im Vergleich zu den Vorjahren deutlich beschleunigt.

2018 ging es lediglich um 4 und in den beiden Vorjahren jeweils um rund 2 Prozent aufwärts. Beim Absatz nach Packungen liegt der Zuwachs sogar bei 10 Prozent nach 4 bis 5 Prozent in den Vorjahren.

Dies geht aus einer Analyse des Beratungsunternehmens IQVIA für MTD auf Basis des IMS Patient Care Report Apotheke hervor. Der Report ist eine kontinuierliche Marktstudie von IQVIA über die Verkäufe von Hilfs- und Gesundheitsmitteln aus dem Bereich medizinischer Sachbedarf in öffentlichen Apotheken und Versandhandelsapotheken in Deutschland.

Der Markt setzt sich fast ausschließlich aus Digitalgeräten zusammen, die 95 Prozent des Absatzes ausmachen (s. Abb.). Mit 925.000 Stück dominieren digitale Oberarm-Geräte eindeutig vor den digitalen Handgelenk-Geräten mit rund 290.000 Stück.

Dabei kommen immer mehr Kunden mit einer ärztlichen Verordnung für ein Blutdruck-Gerät in die Apotheken – bei den Oberarm-Geräten ist es fast jeder zweite, bei den Handgelenk-Geräten jeder siebte.

Während die Preise für Handgelenk-Geräte einen Boden gefunden haben könnten, ermäßigen sich die durchschnittlichen Preise für Oberarm-Geräte weiterhin. Seit 2015 haben sich Handgelenk-Produkte um fast 10 Prozent verbilligt, im Jahr 2019 allerdings im Vergleich zum Vorjahr nur noch um 0,2 Prozent. Bei den Geräten für den Oberarm ging es seit 2015 um 6,3 Prozent abwärts, aber gerade im vergangenen Jahr sanken die Preise um 2 Prozent.

Den Markt in der Apotheke dominieren nach Menge wie nach Wert die folgenden fünf Anbieter, die zusammen auf einen Marktanteil von 96 Prozent kommen: Wepa, Uebe, Hermes Arzneimittel, Bosch + Sohn sowie Paul Hartmann. Auf die weiteren erfassten rund 35 Anbieter entfällt im Apothekenbereich lediglich ein Anteil von 4 Prozent.                ras

Weitere Infos: Dr. Gisela Maag, IQVIA Commercial GmbH & Co. OHG, Tel. 0 69/66 04-48 88, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift MTDialog 3/2020 (MTD-Verlag) veröffentlicht – mit weiteren Grafiken auf Seite 44.

Ein Probe-Abonnement MTDialog bestellen Sie hier.