Stoma-Artikel: Aktuelle Verordnungstrends


Anzeige

(04/2022) Das Abrechnungsunternehmen Noventi azh hat für diese Ausgabe von MTDialog Abrechnungszahlen repräsentativer Sanitätshäuser aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewertet, die 2019, 2020 und im ersten Halbjahr 2021 in regelmäßigen Abständen Stoma-Artikel über Noventi azh abgerechnet haben. Betrachtet wurden Produktuntergruppen (6-Steller der Hilfsmittelnummer) und teilweise Produktarten (7-Steller der Hilfsmittelnummer). Die individuelle Vertragsstruktur der einzelnen Leistungserbringer wurde dabei nicht gesondert berücksichtigt. Der Fokus der Analyse liegt auf den Versorgungspauschalen sowie den Topsellern bei Stoma-Artikeln, die auf Basis Einzelpreis abgerechnet wurden. Bei den Topsellern der Stoma-Atikel ist in den letzten zweieinhalb Jahren ein Preisrückgang zu verzeichnen. Durchschnittlich lagen die Preise pro Verordnung 5 Euro niedriger als im Vorjahr und sogar 14 Euro unter dem Preis des Jahres 2019.

Im Gegensatz dazu sind die Durchschnittspreise der verordneten Pauschalen nach einem deutlichen Rückgang im Jahr 2020 im ersten Halbjahr 2021 wieder gestiegen, sodass sie durchschnittlich 5 Euro über dem Wert von 2019 liegen. Die Anzahl der verordneten Pauschalen ist von 2019 zum Folgejahr relativ konstant geblieben. Auch das erste Halbjahr des vergangenen Jahres entwickelte sich vergleichbar der Vorjahre.

 

Noventi zählt mit einem Abrechnungsvolumen von 23 Mrd. Euro zu den größten Abrechnungsunternehmen im Gesundheitswesen in Europa.

 

Artikel als Pdf herunterladen

Herunterladen

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann lernen Sie die Fachzeitschrift „MTDialog“ noch besser kennen.
Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft oder Ihr Test-Abonnement (3 Ausgaben) für 30 Euro hier.