(MTD 2/2016) Opta-Data-Analyse zu Brustprothesen

GKV-Umsätze mit Brustprothesen

Seit 2012 liegen die Abrechnungsumsätze (netto) der Opta-Data-Kunden in der Produktgruppe 24.35 (Brustprothetik) relativ konstant über 8 Mio. Euro. Trotz eines leichten Einbruchs im Jahr 2013 stieg der GKV-Umsatz im genannten Bereich von 2012 bis 2015 um 2,3 Prozent. Mit einem Plus von rund 6,3 Prozent entwickelte sich im gleichen Zeitraum auch die Anzahl der Versorgungen (Anzahl der abgerechneten Brustprothesen) positiv.

Der durchschnittlich abgerechnete Preis je Stück sinkt dagegen von 2012 bis 2015 um 3,7 Prozent auf ca. 175 Euro, ist jüngst jedoch wieder leicht gestiegen. Bei der Bewertung des Stückpreises ist zu beachten, dass dieser über alle Kostenträger, Produktgruppen und Hilfsmittelkennzeichen ermittelt wird und somit nur als allgemeiner Trend zu betrachten ist.

Entwicklung in den Produktuntergruppen

Die Versorgungstrends innerhalb der Produktuntergruppen zeigen, dass mit ca. 38,5 Prozent Anteil am Gesamtumsatz (2015) die Untergruppe „Brustprothesen als Leichtbrustprothesen mit funktioneller Rückseite“ (24.35.05) seit 2012 konstant wächst. 2007 betrug dieser Anteil noch 25,7, aktuell schon 38,5 Prozent.

Addiert man den Anteil der Produktuntergruppe „24.35.04“, ebenfalls Leichtbrustprothesen, dazu, stellen die „Leichten“ inzwischen 51,7 Prozent an der Brustprothesenversorgung, gemessen am Netto-GKV-Umsatz, den die Opta-Data-Kunden 2015 abgerechnet haben. 2007 lag diese Quote noch bei rund 36 Prozent. Neben der Gewichtserleichterung, die einen erhöhten Tragekomfort für die betroffenen Frauen bedeutet, ist sicher auch die allgemeine medizintechnische Weiterentwicklung der Produkte für diesen Trend verantwortlich.

Bei den Produktarten innerhalb der gemessen am Umsatz insgesamt bedeutendsten Untergruppe 24.35.05 dominieren klar zwei Varianten:
24.35.05.0 – Leicht-Silikonbrustprothesen mit druckentlastender Rückseite (52,5 %)
24.35.05.2 – Leicht-Silikonbrustprothesen mit belüftungsfördernder Rückseite (45,5 %)

von Michael Neth, Vertriebsbereichsleiter Hilfsmittel, Opta Data