(MTD 11/2016) GKV-Trendbarometer

Positiver Trend hält an

Der positive Trend aus dem 2. Quartal 2016 hält auch im 3. Quartal des Jahres an.

Mit einem Plus von 6,6 Punkten steigt der durchschnittliche GKV-Umsatz im durchschnittlichen Sanitätshaus deutlich an. Die Anzahl der Verordnungen untermauert mit plus 3,3 Punkten den positiven Trend. Um 3,1 Punkte entwickelt sich auch der durchschnittliche Verordnungswert erfreulich. Auffällig im 3. Quartal 2016 ist ferner, dass sich die Kennzahlen bei den VdEk-Kassen klar besser entwickeln als im RVO-Bereich.

Der Vergleich des 3. Quartals 2016 mit dem Vorjahreszeitraum (ganz links in der Grafik) fällt ebenfalls gut aus. Der durchschnittliche GKV-Umsatz steigert sich um 1,9, die Verordnungsanzahl verzeichnet ein Plus von 1,4 Punkten. Der Verordnungswert verbessert sich um 0,7 Punkte auf 107,4 Punkte.

In das GKV-Trendbarometer der Opta- Data-Gruppe, Essen, fließen Daten von ca. 1.200 orthopädietechnischen Betrieben und Sanitätshäusern ein.