Anzeige

(MTD 7/2010) GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

Konvex läuft rund

(MTD 7/2010) Der Markt für Stomaprodukte im Sanitätsfachhandel war im Gesamtjahr 2008 gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig (Menge: –3 %, Wert: –2 %). Zweiteilige Systeme (Beutel + Basisplatten) entwickelten sich dabei insgesamt etwas besser als einteilige Systeme. Das ergibt eine Analyse des Sanitätshaus-Panels der GfK (Nürnberg) für MTDialog. Sowohl bei einteiligen als auch bei zweiteiligen Beuteln dominieren Kolostomiebeutel (bei künstlichen Dickdarmausgängen). Ihr Anteil liegt bei 74 bzw. 77 Prozent.

mehr ...

(MTD 5/2010) Europamarkt für Orthesen und Bandagen/Aktuelle Studie von Frost & Sullivan

Europamarkt für Orthesen und Bandagen/Studie Frost & Sullivan

Schlummerndes Wachstumspotenzial 

(MTD 5/2010) Mehrere Hundert Millionen Menschen leiden laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit unter Knochen- und Gelenkserkrankungen. Betroffen sind z. B. 40 Prozent aller Frauen über 50 nach Knochenbrüchen infolge von Osteoporose. Rückenschmerzen gelten weltweit als häufigster Krankschreibungsgrund.

mehr ...

(MTD 3/2010) Verbandstoffe/Apothekenmarkt

Verbandstoffe/Apothekenmarkt

Nur moderne Verbandmittel punkten

(MTD 3/2010) Produkte zur Wundversorgung (alle Arten Pflaster, Kompressen, Wundauflagen, Tupfer, Verbandwatte, Verbandpäckchen, Mull) haben 2009 weiter eine positive Entwicklung verzeichnet – sie erreichten ein Umsatzwachstum von 9 Prozent gegenüber 2008. Gegenüber 2007 lag das Wachstum 2008 bei knapp 5 Prozent. Damit erzielten Produkte zur Wundversorgung 2009 in den Offizin-Apotheken insgesamt rund 355 Mio. Euro Umsatz zu Endverbraucherpreisen inkl. MwSt. Im Apotheken-Versandhandel über das Internet wurden zusätzlich 3,7 Mio. Euro erreicht – insgesamt lag der Umsatz also bei 358,8 Mio. Euro.

mehr ...
Anzeige

(MTD 4/2010) Knapp 1 Mio. TENS-Geräte im Einsatz

Knapp 1 Mio. TENS-Geräte im Einsatz

Gesunder Strom in deutschen Haushalten

(MTD 4/2010) Nicht gänzlich unbekannt, aber doch nicht flächendeckend verbreitet: Das nebenwirkungsarme Verfahren der transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS) bei der Muskel- und Schmerztherapie ist lediglich in 2,6 Prozent der deutschen Haushalte präsent. Dies ergibt eine Studie von GfK Living zu Produkten aus den Bereichen Health & Beauty Care.

mehr ...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eigenanzeigen

Medizinprodukte-Ausschreibungen

Banner Medizinprodukte Ausschreibungen

Kooperation

Branchenportal MTD+

Nach oben ⇑