(MTD 7/2010) Öffentliche Apotheken/Stomaprodukte

Öffentliche Apotheken/Stomaprodukte

Umsatz im Sinkflug

(MTD 7/2010) Der Markt für Produkte zur Stomaversorgung in den öffentlichen, niedergelassenen Offizin-Apotheken hat sich in den letzten zwei Jahren sehr negativ entwickelt. In den Versandhandelsapotheken ist noch kein nennenswerter Umsatzanteil zu finden.

mehr ...

(MTD 7/2010) GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

Konvex läuft rund

(MTD 7/2010) Der Markt für Stomaprodukte im Sanitätsfachhandel war im Gesamtjahr 2008 gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig (Menge: –3 %, Wert: –2 %). Zweiteilige Systeme (Beutel + Basisplatten) entwickelten sich dabei insgesamt etwas besser als einteilige Systeme. Das ergibt eine Analyse des Sanitätshaus-Panels der GfK (Nürnberg) für MTDialog. Sowohl bei einteiligen als auch bei zweiteiligen Beuteln dominieren Kolostomiebeutel (bei künstlichen Dickdarmausgängen). Ihr Anteil liegt bei 74 bzw. 77 Prozent.

mehr ...

(MTD 5/2010) Rund 270.000 Orthesen im Sanitätshaus

Rund 270.000 Orthesen im Sanitätshaus

Selbstläufer

(MTD 5/2010) Der Orthesenmarkt ist zwar mengenmäßig deutlich kleiner als der Bandagenmarkt, wertmäßig spielen Orthesen jedoch eine sehr wichtige Rolle und zählen deshalb auch im Sanitätsfachhandel zu den größten Umsatzträgern. Das ergibt eine Analyse des Sanitätshaus-Panels der GfK (Nürnberg) für MTDialog.

mehr ...

(MTD 5/2010) Europamarkt für Orthesen und Bandagen/Aktuelle Studie von Frost & Sullivan

Europamarkt für Orthesen und Bandagen/Studie Frost & Sullivan

Schlummerndes Wachstumspotenzial 

(MTD 5/2010) Mehrere Hundert Millionen Menschen leiden laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit unter Knochen- und Gelenkserkrankungen. Betroffen sind z. B. 40 Prozent aller Frauen über 50 nach Knochenbrüchen infolge von Osteoporose. Rückenschmerzen gelten weltweit als häufigster Krankschreibungsgrund.

mehr ...

(MTD 4/2010) Knapp 1 Mio. TENS-Geräte im Einsatz

Knapp 1 Mio. TENS-Geräte im Einsatz

Gesunder Strom in deutschen Haushalten

(MTD 4/2010) Nicht gänzlich unbekannt, aber doch nicht flächendeckend verbreitet: Das nebenwirkungsarme Verfahren der transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS) bei der Muskel- und Schmerztherapie ist lediglich in 2,6 Prozent der deutschen Haushalte präsent. Dies ergibt eine Studie von GfK Living zu Produkten aus den Bereichen Health & Beauty Care.

mehr ...

(MTD 3/2010) Verbandstoffe/Apothekenmarkt

Verbandstoffe/Apothekenmarkt

Nur moderne Verbandmittel punkten

(MTD 3/2010) Produkte zur Wundversorgung (alle Arten Pflaster, Kompressen, Wundauflagen, Tupfer, Verbandwatte, Verbandpäckchen, Mull) haben 2009 weiter eine positive Entwicklung verzeichnet – sie erreichten ein Umsatzwachstum von 9 Prozent gegenüber 2008. Gegenüber 2007 lag das Wachstum 2008 bei knapp 5 Prozent. Damit erzielten Produkte zur Wundversorgung 2009 in den Offizin-Apotheken insgesamt rund 355 Mio. Euro Umsatz zu Endverbraucherpreisen inkl. MwSt. Im Apotheken-Versandhandel über das Internet wurden zusätzlich 3,7 Mio. Euro erreicht – insgesamt lag der Umsatz also bei 358,8 Mio. Euro.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer: Datenschutzerklärung

Schließen