Anzeige

(MTD 5/2011) Badehilfen im Sanitätshaus: Klein, aber fein

Badehilfen im Sanitätshaus: Klein, aber fein

Preise tauchen ab

von Bernhard Kötte, Stabsbereichsleiter Leistungs- und Vertragsmanagement Hilfsmittel der Opta Data Abrechnungs GmbH (Essen)

(MTD 5/2011) Bezogen auf den Gesamtumsatz hat die Produktgruppe 04, Badehilfen, im Sanitätsfachhandel durchschnittlich mit rund 3 Prozent einen eher niedrigen Stellenwert. Dennoch sind vor allem die Bade­wannenlifter nicht aus dem Sortiment eines Sanitätshauses wegzudenken, zumal die erzielten Durchschnittswerte je Versorgungsfall im dreistelligen Euro-Bereich liegen. Wohl auch deshalb generieren die großen Häuser in diesem Segment nicht unbeträchtliche Umsätze. Dies ergibt eine Analyse des OT-Panels der Opta Data Abrechnungs GmbH (Essen).

mehr ...

(MTD 7/2010) Öffentliche Apotheken/Stomaprodukte

Öffentliche Apotheken/Stomaprodukte

Umsatz im Sinkflug

(MTD 7/2010) Der Markt für Produkte zur Stomaversorgung in den öffentlichen, niedergelassenen Offizin-Apotheken hat sich in den letzten zwei Jahren sehr negativ entwickelt. In den Versandhandelsapotheken ist noch kein nennenswerter Umsatzanteil zu finden.

mehr ...

(MTD 5/2010) Rund 270.000 Orthesen im Sanitätshaus

Rund 270.000 Orthesen im Sanitätshaus

Selbstläufer

(MTD 5/2010) Der Orthesenmarkt ist zwar mengenmäßig deutlich kleiner als der Bandagenmarkt, wertmäßig spielen Orthesen jedoch eine sehr wichtige Rolle und zählen deshalb auch im Sanitätsfachhandel zu den größten Umsatzträgern. Das ergibt eine Analyse des Sanitätshaus-Panels der GfK (Nürnberg) für MTDialog.

mehr ...
Anzeige

(MTD 2/2011) Kompressions- und Stützstrümpfe in Apotheken/Marktanalyse Nielsen Company

Kompressions- und Stützstrümpfe in Apotheken/Marktanalyse Nielsen Company

Kompressionsstrümpfe gefragt

(MTD 2/2011) Insgesamt wurden im aktuellen 12-Monats-Wert November 2010 33 Mio. Euro mit Kompressions- und Stützstrümpfen in den öffentlichen Apotheken (Offizin) und in den Versandhandels-Apotheken (Vertrieb via Internet) umgesetzt. Gegenüber dem Vorjahreswert war das knapp 1 Prozent mehr. Nach Absatz (es handelt sich hier zu über 80 % um Packungen mit zwei Stück, d. h. ein Paar) wurden insgesamt 879.000 Packungen verkauft – knapp 1 Prozent weniger als im Vorjahreswert. Der Anteil der Versandhandels-Apotheken ist in diesen beiden Produktgruppen nur minimal, er liegt bei etwa 1 Prozent nach Umsatz und Absatz.

mehr ...

(MTD 9/2010) Frost & Sullivan-Studie: Beatmungsgeräte und Atemwegs-Management

Frost & Sullivan-Studie: Beatmungsgeräte und Atemwegs-Management

Europäischer Markt im Aufwind

(MTD 9/2010) Die zunehmende Luftverschmutzung und der Anstieg der Fettleibigkeit wirken sich in Europa ernsthaft auf die Gesundheit der Menschen aus und schaffen damit verstärkten Bedarf an Beatmungsgeräten. Die allgemeine Verschlechterung des Gesundheitszustandes der Bürger, zu­sätzlich verstärkt durch das Ausbrechen der Schweinegrippe, gibt zumindest Anbietern von Beatmungssystemen und Geräten zur Atemwegssicherung allen Grund zum Aufatmen. 

mehr ...

(MTD 7/2010) GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

GfK-Analyse: Stomaprodukte im Sanitätshaus

Konvex läuft rund

(MTD 7/2010) Der Markt für Stomaprodukte im Sanitätsfachhandel war im Gesamtjahr 2008 gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig (Menge: –3 %, Wert: –2 %). Zweiteilige Systeme (Beutel + Basisplatten) entwickelten sich dabei insgesamt etwas besser als einteilige Systeme. Das ergibt eine Analyse des Sanitätshaus-Panels der GfK (Nürnberg) für MTDialog. Sowohl bei einteiligen als auch bei zweiteiligen Beuteln dominieren Kolostomiebeutel (bei künstlichen Dickdarmausgängen). Ihr Anteil liegt bei 74 bzw. 77 Prozent.

mehr ...
Anzeige
Anzeige

Eigenanzeigen

Medizinprodukte-Ausschreibungen

Banner Medizinprodukte Ausschreibungen

Kooperation

Branchenportal MTD+

Nach oben ⇑