Anzeige

Sani-Welt

Sanitätshaus, Medizin- und Orthopädieschuhtechnik: Durchschnittlicher Verordnungswert sinkt

(11/2022) Im zweiten Quartal 2022 sind die durchschnittlichen Verordnungswerte für Hilfsmittel in den Sektoren Sanitätshaus, Orthopädieschuhtechnik und Medizintechnik gegenüber dem ersten Quartal zurückgegangen. Aufgrund gleichzeitig rückläufiger Verordnungszahlen sind im Sanitätshaus und in der Medizintechnik auch die Umsätze gesunken, in der OST führte ein Plus bei Verordnungen auch zu mehr Umsatz im Vergleich zum Vorquartal. Dies geht aus dem GKV-Trendbarometer der opta data Finance GmbH (Essen) für Betriebe der einzelnen Bereiche nach IK 33, 34 und 59 hervor.

mehr ...
Anzeige

Foto: GWQ

GWQ: Versichertenbefragung zu Bandagen – Zufriedenheit & Verbesserungspotenziale

(10/2022) Im Herbst 2021 hat der Krankenkassendienstleister GWQ ServicePlus gemeinsam mit elf Krankenkassen Versicherte zur Versorgungsqualität und Erfüllung der gesetzlichen und vertraglichen Regelungen durch die Leistungserbringer im Bereich Bandagen befragt. Sie waren laut GWQ mit der Versorgung überwiegend zufrieden. Die Ergebnisse der Befragung haben, so die GWQ, aber auch weniger positive Aspekte offenbart. Die MTD-Redaktion erfuhr von Dorothee Bitters, Leiterin Hilfsmittel bei der GWQ, Details zu den Ergebnissen.

mehr ...

BAS/Tätigkeitsbericht 2021: Nachhilfeunterricht für die Kassen

(10/2022) Auch in seinem jüngsten „Tätigkeitsbericht 2021“ befasst sich das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) mit dem Hilfsmittelbereich. Vor allem mit Blick auf die Krankenkassen wählt das BAS kritische Worte, was die Qualität, den wohnortnahen Zugang und die Transparenz der Versorgungsangebote betrifft: „Das Gesamtergebnis fällt nicht zufriedenstellend aus, die vom Gesetzgeber gesetzten Ziele werden leider verfehlt.“ Das BAS plant, seine gewonnenen Erkenntnisse in einem Sonderbericht zu veröffentlichen.

mehr ...

Hilfsmittelverträge: Richter kippen 10-Steller-Verbot

(09/2022) Paukenschlag im Gerichtssaal: Ende Juni hat der 1. Senat des Landessozialgerichts Hamburg per Beschluss im Beschwerdeverfahren festgestellt, dass grundsätzlich nichts gegen eine vertragsrechtliche Preisvereinbarung auf Basis von 10-Stellern im Rahmen des § 127 SGB V spricht. Eine entsprechende Vereinbarung der KKH hatte das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) im Herbst 2020 kassiert.

mehr ...
Dr. Malte Klar. Foto: privat

Homecare-Markt: Die Zukunft heißt: „Vernetzen!“

(09/2022) Dr. Malte Klar, MEK-Healthcare-Consulting

Unternehmen kaufen oder verkaufen – das gängige Muster des wirtschaftlichen Wettbewerbs. Und erst recht auch im Homecare-Markt. Aber hier handelt es sich um ein Auslaufmodell. Wer künftig im Homecare-Markt essenziell punkten will, muss das 1x1 des Vernetzens beherrschen.

mehr ...
Foto: Ortheg/Aneta Esz/Pixabay

ORTHEG – The next Generation

(08/2022) Nach den Pionieren Raymund Weber, Peter Pröbstle und Bodo Schrödel sitzt nun die nächste ORTHEG-Generation fest im Sattel. Das hat sich beim MTD-Redaktionsgespräch mit Andreas Bolsinger, dem Vorstandsvorsitzenden, und Vorstand Stefan Hartmann in Laupheim gezeigt. Sie bilden gemeinsam mit Betriebs- und Personalleiterin Patrizia Patzke die neue Führungsspitze der ORTHEG.

mehr ...
Foto: Hennemann

Kinderreha: rehaKind präsentiert Mustervertrag

(07/2022) Christiana Hennemann, Geschäftsführerin rehaKind e.V.

Der Kinderreha-Mustervertrag von rehaKind definiert transparent die Bedarfe und Anforderungen bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in den relevanten Produktgruppen. Hierzu hatte die Internationale Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation e.V. bereits vor über zwei Jahren einen Austausch mit rund 35 Kostenträgervertreterinnen und -vertretern. Inzwischen ist erstmals gemeinsam mit mehreren Leistungserbringergemeinschaften (BIV, rehaVital, Sanitätshaus Aktuell, RSR, Egroh) ein konsentierter Gesamt-Entwurf erstellt worden.

mehr ...
Foto: blende11.photo/Fotolia

Bundeskartellamt: ARGE der Hilfsmittel-Verbände im Fokus

(06/2022) Das Bundeskartellamt hat nach ersten Vorermittlungen und Gesprächen ein sog. Kartellverwaltungsverfahren gegen die ARGE-Mitglieder im Bereich der Hilfsmittel-Leistungserbringerverbände eingeleitet. Es handelt sich dabei jedoch ausdrücklich nicht um ein Kartellbußgeldverfahren. Vonseiten der ARGE konnte die MTD-Redaktion bis Redaktionsschluss zunächst noch keine Stellungnahme erhalten.

mehr ...
Foto: BVMed/Abbott GmbH & Co. KG

Interview mit VVHC: Status Quo zur enteralen Ernährung

(06/2022) Wenn es um die Qualität in der Versorgung von Patientinnen und Patienten geht, ist der VVHC an vorderster Front. Im Gespräch mit der MTD-Redaktion resümiert Geschäftsführer Norbert Bertram aktuelle Themen wie den neu geschaffenen Versorgungsbereich VB 03F15 und die damit verbundene Präqualifizierung, aber auch ethische Aspekte und jüngste Entwicklungen in Sachen Vertragsverhandlungen.

mehr ...
Foto: Kersting – Das Sanitätshaus

Kersting: Die XXL-Versorgung gewinnt an Gewicht

(05/2022) Übergewichtige Personen leiden häufig nicht nur an ihrer körperlichen Konstitution und Leistungsfähigkeit, sondern auch an der Ausgrenzung im sozialen und gesellschaftlichen Alltag. Hilfsmittel aus dem Sanitätshaus können die Lebensqualität von Menschen mit Adipositas lindern. Mobilität, Stabilität und Flexibilität sind wichtige Stichworte. In dieser speziellen Versorgungsthematik zu Hause ist das Sanitätshaus Kersting, das rund um Trier und Luxemburg an zehn Standorten vertreten ist. Mit dem Leiter des Reha-Teams Hans Karthäuser hat sich die MTD-Redaktion unterhalten.

mehr ...
Foto: Pexels/Pixabay

Kein Tabu: Diabetes und Erektile Dysfunktion

(05/2022) Kommt ein diabetischer Kunde ins Sanitätshaus braucht er mehr als Entlastungsschuhe und Einlagen, Pflegemittel und Zubehör für die Versorgung. Denn mehr als jeder zweite diabetische Mann leidet auch unter Potenzstörungen, im Fachjargon als Erektile Dysfunktion (ED) bezeichnet. Die Krankenkassen erstatten auch für die ED entsprechende Hilfsmittel, womit ein Schritt zur vollen Versorgung von Diabetikern im Sanitätshaus einfach umgesetzt werden kann. MTD hat mit dem Hamburger Andrologen und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit, Prof. Dr. Frank Sommer, darüber gesprochen, wie eine sensible Kommunikation zum Thema ED im Fachhandel aussehen kann.

mehr ...

rehaVital: „SmartOT“ geht in die zweite Phase

(04/2022) Die rehaVital-Arbeitsgemeinschaft „SmartOT“ erarbeitet neue Standards in den Fachbereichen „Rumpforthetik“, „Orthetik-Extremitäten“ sowie „Prothetik der unteren Extremitäten“. Die Projekt­laufzeit wurde nun um zwei Jahre verlängert. Projektziel ist die Erstellung eines Leitfadens zum Umgang mit neuen digitalen Werkzeugen in der Orthopädietechnik.

mehr ...
Foto: Herribert Börnichen, Sanitätshaus Vital Hilden

Architektur & Innenraum: Das neue Selbstbewusstsein der Gesundheitsbranche

(03/2022) Elke Park, Dipl.-Ing. und Innenarchitektin, Parkraum – Konzepte und Consulting

Die Branche hat erkannt, dass sie durch schwere Pandemieverläufe absolut systemrelevant geworden ist. Mit diesem wichtigen Vorsprung gegenüber fast allen Handelsmärkten darf sich die Gesundheitsbranche mit einer neuen Souveränität präsentieren: Der folgende Beitrag verdeutlicht, wie Kompetenz und Tradition, die wesentlichen Standbeine der Branche, durch professionelle Architektur- und Innenraum­konzepte für die Kunden sichtbar gemacht werden können.

mehr ...
Foto: Egroh

Egroh eG: Blutdruck-Geschäft auf gutem Niveau

(03/2022) Sie dürfen im Schaufenster, Regal oder Verkaufsprospekt eines Sanitätshauses nicht fehlen: Blutdruckmessgeräte. Ob für Oberarm oder Handgelenk, mit Arrhythmieerkennung oder mit Sprachausgabe – wenn es nach den medizinischen Fachverbänden geht, dürfte ein Blutdruckmessgerät in keinem Haushalt fehlen. Doch die Konkurrenz vor allem des Online-Handels und der Discounter macht es den Sanitätsfachhändlern in diesem Produktsegment nicht einfach. Mit welchen Strategien die Beratungsexperten aus dem Fachhandel punkten können, wollte die MTD-Redaktion im Gespräch mit Dr. Axel Friehoff, Leitung Vertragsmanagement und Verbände bei der Einkaufsgemeinschaft Egroh eG (Homberg/Ohm), erfahren.

 

mehr ...
Foto: 24K-Production/stock.adobe.com

Rollstühle: Individualversorgung oder Massenabfertigung?

(01/2022) Wolf Hartmann, Fachanwalt für Medizinrecht, Reimann Ronnenberg Rechtsanwälte

In den letzten Jahren wurden zahlreiche rechtliche Weichenstellungen vorgenommen, um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu stärken. Umso erstaunlicher ist die Tendenz der Kostenträger, im Bereich der Rollstuhlversorgung Einsparpotenziale realisieren zu wollen. Dieser Beitrag soll daher eine Begründungshilfe für Leistungserbringer und Versicherte darstellen, berechtigte individuelle Versorgungskonzepte gegenüber dem Kostenträger argumentativ durchsetzen zu können.

mehr ...
Foto: Burmeier

Erfolg für Burmeier: Kostenübernahme fürs Niedrigbett

(01/2022) Niedrigbetten bieten große Vorteile in der Pflege. Die bodennahe Position der Liegefläche schützt Bewohner vor Sturzverletzungen. Eine Einschränkung ihrer Mobilität durch Seitensicherungen ist dabei oft nicht notwendig. Das Niedrigbett Dali low-entry der Firma Burmeier hat jüngst eine Hilfsmittelnummer und eine Pflege-Hilfsmittelnummer für die neue Produktart erhalten. Damit ist eine Kostenübernahme durch die Krankenversicherung oder die Pflegeversicherung möglich.

mehr ...

Verband Versorgungsqualität Homecare (VVHC): Die Richtung stimmt

(12/2021) Ende Oktober fand die jährliche Mitgliederversammlung des VVHC e.V. (Verband Versorgungsqualität Homecare) statt. In seinem Tätigkeitsbericht führte VVHC-Geschäftsführer Norbert Bertram die Aktivitäten des Verbandes seit der letzten (digitalen) Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr auf. Auch wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Bereich Homecare weitestgehend gleichgeblieben seien, habe die Corona-Pandemie das Versorgungsgeschehen begleitet, resümierte er. „Im Rahmen der persönlichen Versorgung der Patienten in deren häuslichem Umfeld waren deutlich erhöhte hygienische Maßnahmen notwendig. Dafür gab es von den gesetzlichen Krankenkassen, nach zögerlichem Beginn und zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen mit dem VVHC, in der Regel erst ab Januar 2021, forciert durch eine Gesetzesänderung, einen separaten Hygienezuschlag“, bilanzierte er kritisch.

mehr ...

Hilfsmittelbranche: Digitale Herausforderung angenommen

(12/2021) Rund vier Stunden geballte Information zur Digitalisierung in der Hilfsmittelbranche hat der MTD-Verlag Ende September bei einem Digitalen Thementag geboten. Ulf Doster, Vorstand für Digitalisierung, Finanzen und IT bei Sanitätshaus Aktuell, beschrieb potenzielle Digitalisierungsfelder und -chancen für Sanitätshäuser. Die fünf Sponsorpartner der Veranstaltung, HMM, Noventi, Optica, Kumavision und opta data, stellten jeweils in 30-minütigen Präsentationen aktuelle Lösungen für Kundenservice, Außendienst, mobiles Arbeiten, MDR-Umsetzung und Branchensoftware vor.

mehr ...
Nach oben ⇑